Rückblick 2019

OBR Köln 2019

Am Valentinstag 2019 war der ganze Ebertplatz in Köln voll des Protestes gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Als Teil der weltweiten Aktion ONE BILLION RISING war er einer von vielen tausend Orten auf der Welt, wo sich zeitgleich Menschen aller Nationen und Geschlechter versammelten, um gemeinsam gegen Gewalt an Frauen und Mädchen einzustehen.

Gemeinsam wurde getanzt zu „Break the chain“, in verschiedenen Sprachen, und „Amazon Women Rise“, den beiden Hymnen des OBR. Dabei gab Alice Völlings von Maisha Moves (www.maishamoves.de) zusammen mit weiteren Unterstützerinnen den Tanzenden Anleitung und Orientierung. Sie gestaltete auch den gemeinsamen Ausklang im großen Kreis. Weitere Beiträge bereicherten die Aktion:

So begrüßten Irmgard Kopetzky für Lila in Köln (Link) und Marita Alami für den Arbeitskreis Kölner Frauenvereinigungen (akf.koeln) als Vertreterinnen der Vorbereitungsgruppe die Aktiven und erklärten kurz, was es mit dem Aktionstag auf sich hat. Chiara Makowski informierte für die Kölner Initiative gegen sexualisierte Gewalt (Link) über das Kölner Angebot EDELGARD (Link) – Schutz und Information für Frauen und Mädchen (pdf-Datei, 94 KB). Von Ronavill (www.krista-and-band.de) traten die Sängerin Krista Schmitz und der Gitarrist Chris Lersch u.a. mit ‚Shadows‘ auf. Vom Kölner Rubicon (Link) sprach Mirja Fehm über Chancen einer intersektionalen Vernetzung in der Anti-Gewalt-Arbeit (pdf-Datei, 115 KB). Für Zora Köln (Link) rief die Poetry-Slammerin Leah Leaf: „Unser Feminismus ist antirassistisch!“ (pdf-Datei, 17 KB) Radical Cheerleaders aus Köln begleiteten die Aktion engagiert und die Kölner Rhythms of Resistance (Link) gestalteten den Abschluss mit Samba-Klängen.

Großer Dank an alle, die den OBR 2019 in Köln so vielfältig, bunt, bewegt und bewegend gemacht haben !!!


▼ Die Ankündigung von 2019 in leichter Sprache zeigen

Jede 3.Frau* kennt sexuelle Gewalt und Missbrauch.
Der Stern hinter dem Wort Frau hat eine Bedeutung.
Der Stern sagt: Männer und Frauen können kommen und tanzen. Auch Menschen die sagen:
Ich bin nicht immer nur Mann oder Frau
können kommen.
Eine Künstlerin aus New York wollte etwas dagegen tun.
Sie hat gesagt:
Alle Frauen* auf der Welt sollen sich an einem Tag zusammen-tun.
Sie sollen gegen Gewalt demonstrieren.
1 Milliarde Frauen* sollen sich wehren.
Das heißt auf Englisch:
1 billion rising (gesprochen won – billien – reising).
Frauen* aus 190 Ländern auf der Welt machen mit.
Sie machen ganz viele Demonstrationen.
Es gibt schon sehr lange Demonstrationen gegen Gewalt an Frauen*.
Die Demonstrationen sind seit dem Jahr 2013 immer am Valentins- Tag.
Das ist der 14. Februar.
Die Frauen gehen auf die Straße und tanzen zusammen.
Auch in Köln gibt es eine Demonstration.
Wo: Ebertplatz
Wann: 17 Uhr am 14. Februar.

Alle tanzen den gleichen Tanz.
Den Tanz können Sie an verschiedenen Tagen lernen.
Wo: rubicon, Rubensstr. 8-10, 50676 Köln-Innenstadt
Wann: 19 Uhr am 29. Januar
oder:
Wo: Bürgerhaus MüTZe, Berliner Str. 77, 51063 Köln-Mülheim
Wann: 18.30 Uhr am 30. Januar
oder:
Wo: Tajet Garden, Alteburger Str. 250, 50968 Köln-Bayenthal
Wann: 19.45 Uhr am 6. Februar

Das Lernen kostet nichts.

Kommen Sie und tanzen Sie mit!


Download: OBR Köln Plakat 2019 (pdf-Datei, 603 KB)